Matchwochende!

Jugend:
Fr. 27.10
Tus Marienborn : U11, 17:45 Uhr

Sa. 28.10
FC Nackenheim : U10, 11:00 Uhr
U9 : SV Ober Olm, 09:15 Uhr
FFC Ingelheim : U13 (w), 11:00 Uhr
TSG Sprendlingen : U13, 13:00 Uhr
U17 : Dietersheim, 16:00 Uhr (Jugenheim)
U19 : Hochheim, 16:00 Uhr (Partenheim)

Aktive:
So. 29.10
Eintracht Herrnsheim : FSV I, 15:00 Uhr
TSV Ebersheim II : FSV II, 12:30 Uhr

Nur der FSV!

JUGENDTRAINER DES FSV 1946 SAULHEIM!

DAS FUNDAMENT UND DIE SÄULEN
DER SPARTE FUSSBALL
3 FRAGEN DES TEAMS DER FSV-KOMMUNIKATION AN:

Den Trainer der G-Junioren (Bambinis) -Horst Schuhmacher-.

HORST, DU MACHST SCHON SEHR LANGE
DIE BAMBINIS, IST DAS DEIN DING?

„Es finden sich nicht gerade viele,
die mit den Kindern in dieser Altersklasse
Fussballtraining gestalten wollen.
Aber ernsthaft – ich mache es mit Freude, weil hier auch mehr als nur Fussball eine Rolle spielt!
Man ist da aus Sicht der Kinder ein 3. Familienoberhaupt und gestaltet ein vielschichtiges Training, bei dem auch soziale Dinge ohne Fussball gefragt sind. Erstmals einen Teamgedanken zu vermitteln, seinen Mitspielern im Kampf um den Ball nicht absichtlich weh zu tun (Fair Play-Gedanke).
Sich auszuprobieren, auszupowern, angstfrei mit dem Ball umzugehen und Spaß am gemeinschaftlichen Spiel, das vermittle ich.
Der Kontakt Eltern/Trainer ist hier übrigens sehr eng.
Ich kann mir aber auch vorstellen, so eine Mannschaft über 2-3 Klassen mal zu begleiten und zu entwickeln. Da müsste sich natürlich ein Nachfolger für mich finden!!!!

HORST, WAS SIND SO DEINE GEDANKEN, WENN DU
DEN PLATZ ZUM TRAINING BETRITTST?

Ganz ehrlich, wenn witterungsbedingt Hartplatz angesagt ist,graut es mir vor möglichen Verletzungen, was auf diesen Plätzen eine große Gefahr darstellt. Die Kinder fallen halt beim Fussballspielen und Laufen und
Rumtoben leichter hin und sind noch nicht so geübt.
Ich versuche dann das Training dosiert an die Platzverhältnisse
anzupassen. Es wird wirklich Zeit, dass wir einen Kunstrasenplatz
bekommen!!!!
Ansonsten freue ich mich bei jedem Training auf ‚meine Kids‘.
Ich bin immer motiviert und will die Truppe mit einem schönen Training
begeistern. Deswegen sitzen wir zum Schluss auch immer noch einmal
im Kreis und rufen „unser FSV Saulheim“ 3x. Wenn ich dann die Kids
mit glücklichen Gesichtern zu ihren Eltern rennen sehe weiß ich, warum ich
das mache. Das ist dann meine Anerkennung, die mich wiederum
antreibt.

WIE IST DENN DEIN BEFINDEN BEIM SPIEL ODER TURNIER ALS TRAINER?

Anspannung!!! Emotional angespannt!!!
Ich freue mich über guten Fussball im Rahmen der Möglichkeiten, die
Kinder in dem Alter haben, freue mich über gelungene Aktionen
und wenn ich sehe, daß meine Mannschaft nicht aufgibt, selbst wenn sie haushoch
zurückliegt, ist das auch zufriedenstellend für mich.
Ich coache auch mal laut wie ein Großer. Kinder freuen sich enorm,
wenn sie Tore erzielen und gewinnen und sie sind traurig, wenn sie verlieren.
Das ist dann die Verantwortung des Trainers, die Dinge entsprechend in
ein Gleichgewicht zu bringen. Loben bei Siegen und Aufrichten nach Niederlagen,
beides sollten die Kinder entsprechend richtig verarbeiten können.
Nach dem Spieltag schließt sich wieder das Training an, da sollen die Kinder
wieder mit Freude dran teilnehmen, immer auf der Suche nach Verbesserung
der spielerischen Fähigkeiten, wo ich als Trainer meinen Beitrag leisten kann!

DAS TEAM FSV-KOMMUNIKATION BEDANKT SICH RECHT HERZLICH BEI
DIR, LIEBER HORST, FÜR DIESES INTERVIEW!

Nur der FSV – und Trainer Horst Schuhmacher!

Matchwochende!

Jugend:

G-Jugendturnier ab 10 Uhr, mit Kaffee und Kuchenverkauf in Saulheim!

Laubenheim II : U8, 09:15 Uhr

Mädels : Rhein-Selz, 10:30 Uhr

Nieder-Olm : U9, 11:15 Uhr

U11 : Moguntia Mainz, 12:00 Uhr

U17 : Hassia Kempten, 12:00 Uhr in Partenheim

U13 : Bingerbrück/Weiler, 13:30 Uhr

Moguntia Mainz : U15, 14:30 Uhr (Albert-Schweitzer Str. 19, Mainz)

 

Aktive:

FSV I : SV Gimbsheim, 15:00 Uhr

FSV II : DITIB Mainz Türkgücü II, 12:30 Uhr

 

Nur der FSV!

Bang, Bang , Fire!!!!!

FSV mit Scooter-Matchplan Siegreich in Zornheim.

„Anger comming over Home“ der neue Hit der geilsten Fussballtruppe in der Bezirksliga Rheinhessen.

Mit „Rheinhessenmessi aus Mumbach“ hat es Jockels Piratentruppe gerockt. Das ist Fussballgeschichte.

Das wird „Oktoberfesthistorie“. Jedes Jahr werden wir an „Tagen wie Diesen“ unschlagbar sein.

 

Nur der FSV – eine große Saulheimer Familie!

FSV-Oktoberfest 2017!

Eröffnung/Anstich

Bürgermeister Martin Fölix (mit Hut) und FSV-Präsident Mirco Pleic eröffnen das Feststadl. Zur linken Manager Kurt Assmann (Saulheim II) und rechts aussen Eric Feeser Kapitän (Saulheim II). Im rot weiß karierten Hemd Erfolgstrainer Andy Ivens(Saulheim II)

10 Minuten später….
der Bürgermeister hat schon seinen Hut in die Menge geworfen. Das sind schon neue Maß. Rechts neben Martin Fölix der Festwirt Jürgen „Butch“ Bucher
„Haxenking“.
Rechts außen Präsident des Fußball-Fördervereins Saul
heim, Christian Dechent. Im dezenten Hintergrund unsere Charmanten Thekenladies Alice und Elena.

Nur der FSV – hat die Krüge hoch!

 

 

Das Matchwochenende – hat es diese mal in sich!

FSV Saulheim I

Freitag 13.10. muß der FSV multitask-fähig sein.
Einerseits Faßbierstich im Vereinsheim um 19.00 Uhr,
andererseits Auswärtsspiel gegen den Spitzenreiter
der Bezirksliga in Zornheim.

19.30 Uhr TSV Zornheim – FSV Saulheim I.

Zusammenführung der Aktiven und mitgereisten
FSV-Fans mit den schon ab 19.00 Uhr im FSV-Vereinsheim
sich anheizenden Besuchern dort dann ab ca. 21.30 Uhr.
Lasst uns zusammen den Abend genießen, komme was da wolle. Die Sportfreunde Mühlbachaue, werden euch einen schönen Abend zu bereiten.

Zum Spiel:
„Vor uns liegt ein zäher Kampf gegen den Abstieg!“ sagt FSV-Coach Jockel Weinz.
„Wir müssen das Beste draus machen!“
sagt FSV-Kapitän Florian Vogelsang.

Wir vom Team der FSV-Kommunikation zitieren mal Winston Churchill:
„Wenn es Dich durch die Hölle treibt, lauf weiter!“
Der Mannschaft wünschen wir Mut und Unerschrockenheit
für dieses Auswärtsspiel.

FSV Saulheim II
Am Sonntag, 15.10. gehört die ganze Aufmerksamkeit FSV Saulheim II.

12.30 Uhr FSV Oppenheim II – FSV Saulheim II.

Das ist doch die Sahneschnitte-Partie des 10. Spieltages.
Die Mannschaft um FSV-Kapitän Eric Feeser und Trainer Andy Ivens will ihre Saisonziele weiter verfolgen.
Dabei sein bei der angestrebten Tabellenführungsverteidigung.

Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung!

FSV-Jugend

U19 trifft nach der Ferienpause auf die TSG aus Bretzenheim.
Sa, 13.10.17, 16:00 Uhr Partenheim!

Nur der FSV!

FSV-Ergebnisse!

FSV I : SV Klein-Winternheim 2:2

FSV II : TSV Mommenheim II 2:0

 

Nur der FSV!

„Wir müssen das Beste draus machen“!

„Wir müssen das Beste draus machen“

Saulheims Kapitän Florian Vogelsang wertet das 2:2 gegen Klein-Winternheim als guten Schritt

SAULHEIM. 2:2 spielten die Bezirksliga-Fußballer vom FSV Saulheim gegen den SV Klein-Winternheim. Das, so sagt Florian Vogelsang (31), der Aushilfskapitän des Tabellen-Zwölften, war ein Schritt in die richige Richtung.

Herr Vogelsang, 2:2 daheim gegen Klein-Winternheim. Ein bisschen wenig in der gegenwärtigen Lage, oder?

Von außen betrachtet, scheint das so, ja. Wenn man aber sieht, wer bei uns ausgefallen ist, dann kann man nicht unglücklich mit dem Punkt sein. Hätte man mir den vor dem Spiel in Aussicht gestellt, ich wäre damit zufrieden gewesen. Schade dann halt, dass der Lucky Punch in der Schlusssekunde misslang. Aber unterm Strich ist das Remis in Ordnung.

Das 5:1 im ersten Saisonspiel wirkte, als könnte die Saulheimer Bäume in Himmel wachsen …

… seitdem müssen wir sehr wichtige Spieler ersetzen. Dennis Dziewior, Simon Schmitt, Philip Krichten, Leonidas Hasselwander, Jonas Kleinschmitt, das sind alles wichtige Leute, die uns fehlen. Dann hatten wir im Sommer einen kleinen Umbruch im Kader. Es sind junge Leute dazu gekommen und man kann und darf nicht erwarten, dass die sich sofort in der Bezirksliga zurechtfinden. Sie wachsen allmählich rein, wie man nun gegen Klein-Winternheim sah. Marc Burghardt oder Jan Dietz haben das heute glänzend gemacht.

Wie gehen Sie als Kapitän mit der gegenwärtigen Situation um? Was sagen Sie der Mannschaft? Durchhalteparolen mit Blick auf eine Verbesserung der personellen Situation?

Nein, das wäre nicht zielführend. Wir müssen es nehmen wie es ist und daraus das Beste machen. Man kann ja nie davon ausgehen, dass dem Trainer alle Spieler zur Verfügung stehen, die er immer gerne hat. In den kommenden Wochen werden einige Leistungsträger zurückkommen. Es wäre aber falsch, anzunehmen, dass sie nach längerer Pause gleich wieder in der gleich guten Verfassung sind wie vor ihrer Pause. Sehen muss man übrigens auch, wir hatten in den vergangenen Wochen starke Gegner. Fraglich, ob wir selbst in Bestbesetzung gegen Italklub oder Basara hätten gewinnen können.

Das Interview führte Claus Rosenberg

Quelle: fupa.net

Nur der FSV!

FSV Ergebnisse!

Aktive:
SV Italclub Mainz – FSV I 4:1
VFL Frei-Weinheim : FSV II 1:1
 
Jugend:
JSG Frei-Weinheim – U15 3:5
Mädels – TSV Schott Mainz 0:16
 
Nur der FSV!

Oktoberfest beim FSV!