„Wir müssen das Beste draus machen“!

„Wir müssen das Beste draus machen“

Saulheims Kapitän Florian Vogelsang wertet das 2:2 gegen Klein-Winternheim als guten Schritt

SAULHEIM. 2:2 spielten die Bezirksliga-Fußballer vom FSV Saulheim gegen den SV Klein-Winternheim. Das, so sagt Florian Vogelsang (31), der Aushilfskapitän des Tabellen-Zwölften, war ein Schritt in die richige Richtung.

Herr Vogelsang, 2:2 daheim gegen Klein-Winternheim. Ein bisschen wenig in der gegenwärtigen Lage, oder?

Von außen betrachtet, scheint das so, ja. Wenn man aber sieht, wer bei uns ausgefallen ist, dann kann man nicht unglücklich mit dem Punkt sein. Hätte man mir den vor dem Spiel in Aussicht gestellt, ich wäre damit zufrieden gewesen. Schade dann halt, dass der Lucky Punch in der Schlusssekunde misslang. Aber unterm Strich ist das Remis in Ordnung.

Das 5:1 im ersten Saisonspiel wirkte, als könnte die Saulheimer Bäume in Himmel wachsen …

… seitdem müssen wir sehr wichtige Spieler ersetzen. Dennis Dziewior, Simon Schmitt, Philip Krichten, Leonidas Hasselwander, Jonas Kleinschmitt, das sind alles wichtige Leute, die uns fehlen. Dann hatten wir im Sommer einen kleinen Umbruch im Kader. Es sind junge Leute dazu gekommen und man kann und darf nicht erwarten, dass die sich sofort in der Bezirksliga zurechtfinden. Sie wachsen allmählich rein, wie man nun gegen Klein-Winternheim sah. Marc Burghardt oder Jan Dietz haben das heute glänzend gemacht.

Wie gehen Sie als Kapitän mit der gegenwärtigen Situation um? Was sagen Sie der Mannschaft? Durchhalteparolen mit Blick auf eine Verbesserung der personellen Situation?

Nein, das wäre nicht zielführend. Wir müssen es nehmen wie es ist und daraus das Beste machen. Man kann ja nie davon ausgehen, dass dem Trainer alle Spieler zur Verfügung stehen, die er immer gerne hat. In den kommenden Wochen werden einige Leistungsträger zurückkommen. Es wäre aber falsch, anzunehmen, dass sie nach längerer Pause gleich wieder in der gleich guten Verfassung sind wie vor ihrer Pause. Sehen muss man übrigens auch, wir hatten in den vergangenen Wochen starke Gegner. Fraglich, ob wir selbst in Bestbesetzung gegen Italklub oder Basara hätten gewinnen können.

Das Interview führte Claus Rosenberg

Quelle: fupa.net

Nur der FSV!

Vorheriger Artikel

Nächster Artikel

Kommentare sind geschlossen.