70-Jahr-Feier

Einladung ex Spieler und Trainer 2.0 (1)

U19 mit neuem Cheftrainer

PleicGürke

Zur künftigen Saison wird die U19 der JSG Saulheim/Partenheim/Jugenheim von Sebastian Gürke als neuem Cheftrainer geleitet. Gürke beerbt Massimo Vallone, der als Co-Trainer zu den A-Junioren von Hassia Bingen wechselt.

S. Gürke hat bereits früher selbst für den FSV gespielt und war in den letzten beiden Jahren Trainer der Saulheimer D1. Nun ist Vereinspräsident Mirko Pleic froh, mit ihm einen hochqualifizierten Nachfolger für den bisherigen Cheftrainer gefunden zu haben.

Der 30-jährige B-Lizenzinhaber wird von Tim Vollhardt unterstützt, der dem Verein weiterhin als Co-Trainer zur Verfügung steht. Das Trainerduo geht optimistisch in die neue Landesligasaison und kann sich auf 15 externe Neuzugänge freuen.

Der FSV wünscht viel Erfolg!

NUR DER FSV!

Der FSV wird 70!

 

Unser FSV feiert Geburtstag!

2016 ist nicht nur wieder Europameisterschaft, sondern in diesem Jahr wird der FSV Saulheim auch 70 Jahre alt. Gefeiert wird dieses Jubiläum im großen Rahmen am 16. Juli im Weingut Landgrafenhof.

Die 70-Jahre-Feier bietet Highlights für jeden. Angefangen mit dem aufgebauten Kinderspielepark und Kuchenangebot ab 14:30 Uhr, dem Tanzauftritt der EmotionGirls, sowie dem offiziellen Veranstaltungsteil ab 19 Uhr und der anschließenden großen DJ-Night! Für Unterhaltung wird an diesem Tag mehr als genug gesorgt sein.

Shuttleservice am Samstag 16.07.2016 von 16.30-18.00 Uhr

mit unserem Jugendbus

Haltepunkt Eiscafé Nieder Saulheim

Haltepunkt Rathaus Nieder Saulheim

Haltepunkt Bürgerhaus Nieder-Saulheim

Haltepunkt Rathausplatz Ober-Saulheim/Frisör Lichtenheld

zum Landgrafenhof

 

zwischen 21.00 Uhr und 22.00 Uhr vom Landgrafenhof entsprechend zurück

ab 22.00 Uhr steht das Taxiunternehmen Vasiliou Saulheim bereit

 

Also, kommt alle vorbei und feiert mit uns das 70-jährige Bestehen unseres Vereins!

NUR DER FSV!

Bild2

 

FSV Saulheim freut sich auf das Ende der Hartplatzzeiten

	Foto: photoagenten/Axel Schmitz

Von Steffen NagelSAULHEIM – Kein Zweifel: So mancher Fußballer wird sicherlich mit verträumtem Blick an die guten, alten Zeiten denken, wenn er das Wort „Hartplatz“ hört. Vor seinem inneren Auge erscheinen dann Bilder aus der eigenen Kindheit, Erinnerungen an das gemeinsame Bolzen mit den Freunden, an blutige Knie und aufgeschürfte Hände werden wach. Trotz aller nostalgischen Bedeutung ist der Hart- oder Tennenplatz im Jahr 2016 aber vor allem eines: nicht mehr zeitgemäß.

Umso glücklicher ist man beim FSV Saulheim daher darüber, dass eben jener alte Platz auf dem Sportgelände Mühlbachaue auf absehbare Zeit einem Kunstrasenplatz weichen könnte. Jüngst nämlich wurde das Gelände vom Land auf die Liste der förderungswürdigen Sportstätten genommen, sodass hierfür Zuschüsse in Höhe von 100 000 Euro winken. Wie Leo Leickert, Mitglied der Kunstrasen-Arbeitsgruppe beim FSV, erläutert, befinde sich der Verein derzeit auf Platz fünf in der Prioritätenliste. „Eine Förderung im Jahr 2018 ist damit realistisch, es kann aber auch ein Jahr später werden“, erklärt Leickert.

Die Schaffung eines Kunstrasenplatzes sei für den 650 Mitglieder starken Verein lebensnotwendig, insbesondere in punkto Jugendarbeit. Hier erlebe der FSV Saulheim im Bambini- und F2-Jugendbereich durch das Wachstum der Gemeinde aber auch durch Flüchtlingskinder einen regelrechten Boom. „Wir haben in diesem Bereich 35 Kinder, vor zwei Jahren waren es gerade mal zwölf“, erklärt Leickert. Der Rasenplatz ist daher mittlerweile an die Grenzen seiner Belastbarkeit gestoßen, der 1999 gebaute benachbarte Tennenplatz sehr hart mit entsprechender Verletzungsgefahr.

Rund 400 000 Euro kostet derzeit ein moderner Kunstrasenplatz. Leo Leickert hofft aber auf etwas geringere Kosten, da der Platz „ja nicht auf der grünen Wiese“ errichtet werde, sondern gewisse Rahmenbedingungen wie etwa eine Flutlichtanlage auf dem Hartplatz ja schon vorhanden seien.

Um das Gelände finanzieren zu können, will der FSV nun auf Sponsoren, Vereinsmitglieder und die übrige Bevölkerung zugehen und Gelder sammeln. Unter anderem wird dabei auf den mittlerweile weit verbreitete Parzellenverkauf gesetzt, bei dem Personen oder Firmen bestimmte Rasenabschnitte gegen einen Betrag quasi erwerben können. „Der Elfmeterpunkt zum Beispiel oder der Torraum sind dabei natürlich teurer als andere Teile“, erklärt Leo Leickert. Alle Finanzen, die der Verein für den Kunstrasenplatz sammelt, werden auf einem Treuhandkonto verwaltet: Sollte das Projekt letztlich nicht zustandekommen, erhalten die Finanziers ihr Geld zurück. Auch der Verein selbst sowie der Förderverein wollen, so Leickert, eine Einlage in Höhe von rund 20 000 Euro machen, durch Eigenleistungen beim Bau des Platzes sollen weitere 50 000 Euro erbracht werden.

Nicht unendlich Zeit beim Geldsammeln

Dabei hat der Club nicht ewig Zeit: Sind in dem Jahr, in dem die Landeszuschüsse gewährt werden sollen, nicht alle notwendigen Gelder beisammen, rutscht das Projekt in der Prioritätenliste einen Platz nach hinten, im Wiederholungsfall wird es komplett gestrichen. „Deswegen werden wir als Verein absolut Gas geben“, kündigt Leickert an. Wie viel der notwendigen Summe aber am Ende tatsächlich zusammenkommt, könne er nicht sagen. „Das wissen wir auch nicht, so etwas ist absolutes Neuland für uns.“ Sollte am Ende noch ein gewisser Betrag fehlen, wolle man auf jeden Fall das Gespräch auch mit der Orts- und Verbandsgemeinde suchen, die dafür auch bereits ihre Bereitschaft signalisiert hätten. „Es könnte ja nicht sein, wenn es am Ende an 100 000 Euro scheitert.“

Vorruheständler Leo Leickert weiß, dass auf ihn und seine Mitstreiter in den nächsten Monaten jede Menge Arbeit zukommt, die Geld-Akquise sozusagen zur hauptberuflichen Tätigkeit wird.

Dabei will er alles daran setzen, dass Erinnerungen an Hartplätze, blutige Knie und aufgeschürfte Hände in Saulheim künftig tatsächlich höchstens noch nostalgische Gedanken auslösen. Weil sie dann nämlich tatsächlich nur eines sind: Vergangenheit.

Quelle: Allgemeine Zeitung

FSV Fussballcamp 2016 – AUSGEBUCHT !

Das FSV – Fussballcamp vom 18. – 20. Juli 2016 ist leider ausgebucht.

Sportwoche von Do 26.05. bis So 29.05.

Flyer Sportwoche 2016 c

Jahreshauptversammlung am 02. Mai 2016 um 19:00 Uhr

Der Vorstand des FSV 1946 Saulheim lädt alle Mitglieder zur ordentlichen Jahreshauptversammlung am Montag, den 02. Mai 2016 um 19:00 Uhr, im Vereinsheim in der Sportanlage ‚Mühlbachaue‘ ein.

In diesem Jahr stehen turnusgemäß die Wahlen des Vorstandes an.

Alle Mitglieder sind demnach aufgerufen an der Jahreshauptversammlung teilzunehmen und die Zukunft des FSV mitzugestalten.

NUR DER FSV!

 

 

70 Jahre FSV Saulheim – T-Shirt

70Jahre FSV

Bock auf Fußball beim FSV ???

SchnuppertrainingSichtungs- und Schnuppertraining Jugend- & Damenfußball beim FSV Saulheim

Der FSV Saulheim bietet allen Jugendlichen und Damen, die Interesse am Fußballsport haben, die Gelegenheit, unseren Verein und unsere Trainer, die an diesem Tag anwesend sind und für ein persönliches Gespräch bereitstehen, bei einem Sichtungs- bzw. Probetraining am Sonntag, den 17.04.2016 kennenzulernen.

Du bist ambitioniert und willst – z. B. in einem Team das in der Landesliga spielt- zeigen was du kannst? Dann bist du bei uns genau richtig!

Der FSV Saulheim sieht sich als Ausbildungsverein, in dem junge Kicker den nächsten Schritt in ihrer sportlichen Entwicklung nehmen können. Bestes Beispiel sind unsere A-Junioren, die sich in der Landesliga etabliert haben und unsere erste Mannschaft, die zu den Spitzenteams der Bezirksliga zählt.

 

Jede(r) Spieler(in) ist herzlich willkommen:

Sonntag, 17.04.2016

U19 (Jg. `98/`99) 11.00 Uhr – 12.00 Uhr

U17 (Jg. `00/`01) 12.00 Uhr – 13.00 Uhr

U15/U13 (Jg. `02-`05) 13.00 Uhr – 14.00 Uhr

Frauen (Jg. > `00) 12.00 Uhr – 13.00 Uhr

 

Bei Rückfragen sende einfach eine Email an d_theis97@web.de oder melde dich telefonisch unter 0174-6587763.

NUR DER FSV !

FSV Damen suchen Verstärkung!!

Die im Sommer 2015 neu gegründete Damenmannschaft des FSV Saulheim ist weiterhin auf der Suche nach Verstärkung.

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten unserer Damen konnte man in den letzten beiden letzten Spielen sportlich auf sich aufmerksam machen und zwei Siege einfahren.

Das Neue Trainer-Duo -Andreas Ivens / Marc Goretzko- ist nicht nur daran gelegen, die sportliche Entwicklung der Mannschaft voranzubringen, sondern auch bemüht den Kader weiter auszubauen.

Wenn du also Lust hast Teil unserer jungen aufstrebenden Damen-Mannschaft zu sein, komm vorbei oder meld dich bei uns !

Andreas Ivens: 0176-20808261  / andreas.ivens@gmx.de

Trainingszeiten: Montag und Mittwoch 19.00 – 20.30 Uhr

NUR DER FSV !